Über uns

Der Verein zur Erforschung zukunftsfähiger Lebensweisen setzt sich für die Wissenschaft, Forschung und Bildung zu sozialen Innovationen ein. Er ist rechtlicher Träger des gleichnamigen Instituts. Mit dem Begriff „Soziale Innovationen“ sind gesellschaftlich randständige oder neuartige Sozialformen, Kulturpraktiken, Lebensführungsstile, Konsumweisen, Produktionsformen, Wirtschaftsweisen und Weltanschauungen gemeint, deren Verbreitung eine nachhaltige Lebensweise sowie ein gelingendes Leben ermöglichen und in diesen Sinne zukunftsfähig sind.

Als Grundlage für ein gelingendes Leben wird die selbstbestimmte Verwirklichung grundlegender menschlicher Fähigkeiten im Sinne des Capability Approach verstanden, der im Umfeld des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen entwickelt wurde. Dies umfasst neben einem Leben, in dem die Menschenrechte, Gesundheit und Unterkunft gewährleistet sind, auch weitere kulturelle und soziale Lebensaspekte wie etwa zwischenmenschliche Bindung, geistige Betätigung, Freude, Humor, Spiel, Sexualität, Lebensplanung, kritische Reflexion sowie Beziehungen zu Tieren, Pflanzen und der Welt der Natur. Nachhaltigkeit meint, dass die massenhafte Verbreitung einer Lebensweise das wirtschaftliche und soziale Wohlergehen sowohl  für die gegenwärtige als auch für zukünftige Menschheit fördert. Sie gefährdet also nicht durch schädliche Auswirkungen die Möglichkeiten künftiger Generationen sowie von den Bevölkerungen anderer Gesellschaften, ihre grundlegenden menschlichen Bedürfnisse zu befriedigen, sondern erhält die natürlichen Lebensgrundlagen.

Geschichte
Der Verein zur Erforschung zukunftsfähiger Lebensweisen e.V. wurde 2016 in Köln gegründet. Er entstand aus Forschungs- und Dialogaktivitäten des European Business Council for Sustainable Energy (e5), einem internationalen, branchenübergreifenden Wirtschaftsverbands, der sich für einen nachhaltigen Klimaschutz und einen ökologischen Umbau der Industriegesellschaft einsetzt. Seit 2008 führte der Verband – neben seinem traditionellen Aktivitäten im Bereich der Nachhaltigkeitstechnologien und der Klimaschutz- und Energiepolitik – eine Reihe von Forschungs- und Dialogprojekten durch, die sich intensiv mit nachhaltigen Lebensstilen, mit digitalen, sozialen und ökologischen Gemeingütern und mit anderen sozialen Innovationen beschäftigten.

Um sich auf die Erforschung von zukunftsfähigen Lebensweisen sowie auf die Wissensverbreitung und Bildung dazu zu konzentrieren, diese voranzutreiben und inhaltlich auszuweiten, wurde von Mitarbeitern, Freunden und Unterstützern der damaligen Projekte ein eigenständiger Verein gegründet, der rechtlich, organisatorisch und inhaltlich unabhängig von e5 ist und nicht auf dessen klimapolitische, unternehmerische und wirtschaftliche Fragestellungen beschränkt ist. Der Verein zur Erforschung zukunftsfähiger Lebensweisen e.V. ist keine Tochterorganisation einer anderen Einrichtung noch in anderer Weise gesellschaftsrechtlich mit Dritten verbunden.

Satzung
Die Mitgliederversammlung des Vereins zur Erforschung zukunftsfähiger Lebensweisen e.V. hat sich am 2. Juli 2017 die aktuelle Satzung gegeben. Sie stellt die grundlegende Verfassung für den Verein dar. Die Satzung kann hier aufgerufen werden. Gemäß der Satzung fördert der Verein Wissenschaft und Forschung. Der Verein ist berechtigt, für Spenden, die ihm zur Verwendung für diese Zwecke zugewendet werden, Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebenen Vordruck auszustellen.