Zukunftsfähige Lebensweisen den Weg bereiten

Unsere Lebensweise in den westlichen Industrieländern wird herausgefordert: Der Welthandel verlagert Arbeitsplätze und ganze Branchen in andere Weltregionen. Die neuen digitalen Technologien verändern nicht nur radikal unseren Alltag, sondern sind dabei, Tausende von Jobs zukünftig überflüssig zu machen. Der Klimawandel zwingt uns, unsere Industrie umzubauen, neue Transportmittel und Verkehrskonzepte zu ersinnen oder unsere Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Und die Gerechtigkeit verlangt, dass die Menschen in den Industrieländern nicht die Ressourcen der Erde aufbrauchen, während alle Anderen in Asien, Afrika oder Lateinamerika bescheiden leben sollen. Auf all das brauchen wir Antworten, nicht nur jede einzelne von uns, sondern die Gesellschaft insgesamt. Wir müssen erfinderisch werden. Wir brauchen neue Lösungen, die jeder einzelnen von uns als auch der Menschheit insgesamt ein gutes Leben ermöglichen und zugleich für unseren Alltag tauglich sind.

Es geht um Lebensweisen, die nicht nur heutigen, sondern auch zukünftigen Generationen von Menschen ermöglichen, dass ihre Bedürfnisse befriedigt und ihre ökologische Mitwelt nicht übernutzt und zerstört werden. Lebensweisen, die darüberhinaus die selbstbestimmte Entfaltung ermöglichen – also ein Leben, in dem die Menschenrechte, Gesundheit und Unterkunft ebenso gewährleistet sind, wie zwischenmenschliche Bindung, geistige Betätigung, Lebensplanung, kritische Reflexion, Freude, Humor, Spiel, Sexualität und erfüllende Beziehungen zu Tieren, Pflanzen und der Welt der Natur.